Die Faszien

Das Bindegewebe - einfach faszi(e)nierend!

Fasziales Bindegewebe

 

Jede/r die/der schon mal schön durchzogenes rohes Fleisch gesehen hat, kennt auch die dünne weiße Haut, die sich darüberzieht. Das sind sie, die Faszien.


Würden wir dieses Fleisch nun um ein Vielfaches vergrößern, sähen wir ein Netzwerk, gesponnen aus unzähligen Fasern. Diese umflechten jede einzelne Muskelfaser, jeden Nervenstrang. Ja eigentlich gibt es keine Struktur im Körper, die nicht von diesem Netzwerk umschlossen und durchzogen ist. Vom Scheitel bis zur kleinen Zehe, von der Haut bis in den Knochen zieht sich dieses 3dimensionale Netz.


Es hat keinen Anfang, kein Ende, es ist der Inbegriff für das Allumfassende.

Von Kristallen und elektromagnetischen Feldern

http://remf.dartmouth.edu/images/mammalianLungTEM/source/11.html
http://remf.dartmouth.edu/images/mammalianLungTEM/source/11.html

 

Faszinierend ist, dass in diesem Netzwerk Strom fließt.

Das hat es seinem Aufbau zu verdanken. Jeweils drei Kollegenmoleküle spiralisieren sich zu einem Strang, welche sich so exakt aneinander legen, daß die Atome wie in einem Kristallgitter zueinander stehen. Man spricht von sogenannten Flüssigkristallen.

 


Da diese Fasern, die kilometerlange Verbände in unserem Körper bilden von salziger Flüssigkeit umspült werden, fließt permanent ein kleiner, aber in Summe messbarer Gleichstrom.

 

Mit dieser Erkenntnis können das aus der fernöstlichen Medizin stammende Meridiansystem und die Wirkungsweise von Akupunktur erklärt werden.

Ja, sogar die Aura, welche manche Menschen sehen oder fühlen können, ist nun kein Rätsel mehr, da jeder elektrische Leiter, durch den Strom fließt, ein elektromagnetisches Kraftfeld aufbaut.

 

In meiner Arbeit nehme ich Rücksicht auf die Faszienarchitektur und die mechanischen Eigenschaften dieses Wundergewebes, welches für Therapie mit der Hand sehr zugänglich ist.

Faszien sind der Inbegriff für das Allumfassende

Jeder elektrische Leiter, durch den Strom fließt, baut ein elektromagnetisches Kraftfeld auf